Sunja Wehmeier

VITA
VITA

Sunja Wehmeier

Sopran

Sunja Wehmeier wurde in Seoul (Süd-Korea) geboren und wuchs bei ihren Adoptiveltern in Flensburg auf.

Bereits im Alter von 6 Jahren erhielt die Sopranistin Sunja Wehmeier eine intensive musikalische Ausbildung – zunächst in den Instrumenten Blockflöte und Klavier.

Nach ein paar Jahren wechselte sie zur Querflöte und konnte ihre ersten Erfahrungen im Ensemblespiel machen. Während sie bereits während der Schulzeit bei Prof. Manfred Fock von der Musikhochschule Lübeck im Klavier unterrichtet wurde und bei „Jugend musiziert“ Preise erlangte, erlernte sie zusätzlich das Violoncello.

Die Liebe zum klassischen Gesang entdeckte sie bereits sehr früh und konnte eindrückliche und wegweisende Erfahrungen als Mitglied des Kinderchores vom Schleswig-Holsteinischen Landestheater sammeln. In verschiedenen Chören und im privaten Gesangsunterricht wuchs das Interesse am Singen mit der Zeit immer mehr.

Zunächst studierte sie nach dem Abitur jedoch Schulmusik in Lübeck mit dem Hauptfach Klavier und Germanistik an der Universität Hamburg, bevor sie nach bestandenem 1. Staatsexamen ihr Gesangsstudium aufnahm.

An der Musikhochschule Köln studierte sie Opern- und Konzertgesang bei Prof. Edda Moser und Prof. Josef Protschka.

Bereits während des Studiums wurde sie Mitglied des Konzertchores des Bayrischen Rundfunks und des WDR-Chores. Dort sang sie unter namhaften Dirigenten wie Christian Thielemann, Claudio Abbado und Riccardo Muti u.a. .

Wichtigste sängerische Impulse erhielt sie von Mirella Freni, Jan-Hendrik Rootering und Sergio Bertocchi.

Zu ihrem Repertoire zählen die großen lyrischen Partien wie Micaela, Liu, Gräfin, Pamina.

Sunja Wehmeier ist eine gefragte Konzertsängerin und hat bereits die wichtigsten Oratorien (u.a. Brahms „Ein deutsches Requiem“, Bach „Weihnachtsoratorium“, Mozart „Krönungsmesse“, „Reqiuem“, Mendelssohn-Bartoldy „Elias“ und „Paulus“) interpretiert.

Einen weiteren Schwerpunkt ihrer Arbeit bildet die gesangspädagogischen Arbeit mit Sängern aller Altersstufen, der sie sich mit Intensität widmet.